12.05.2018

 

Am 12. Mai fand  im Kulturzentrum ZAKK eine Podiumsdiskussion der MIT Düsseldorf statt.

ZAKK 1

v.l.n.r.: Ina Schulz (Plattenlabel Unique Records & Publishing), Prof. Dieter Falk (Musikproduzent / Komponist), Michael Becker (Intendant Tonhalle Düsseldorf und Düsseldorfer Symphoniker), Moderator Christian Zeelen (Chefredakteur Antenne Düsseldorf), Lars Terlinden (Leiter Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft im Amt für Wirtschaftsförderung), Michael Brill (Geschäftsführer D.LIVE).
Foto: Miriam Rhein
 
 

Vielseitig und attraktiv sei sie, die Musiklandschaft in Düsseldorf. Und mit über 2500 Freiberuflern, die als Musiker, Produzenten, Clubbetreiber oder Veranstalter meist kleine oder mittlere Unternehmer seien, auch eine für die Landeshauptstadt wichtige Branche. Darüber herrschte Einigkeit bei der Podiumsdiskussion der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Düsseldorf mit führenden Experten und Managern über den Musikstandort, die im Rahmen des „Pop Days Düsseldorf“ im ZAKK stattfand. Norbert D. Hüsson, MIT-Bezirks- und Kreisvorsitzender begrüßte auf dem Podium den bekannten Musiker, Produzenten, Komponisten und Professor Dieter Falk, die Unternehmerin Ina Schulz vom Plattenlabel Unique, Tonhallen-Intendant Michael Becker, Lars Terlinden, Leiter Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft im Amt für Wirtschaftsförderung sowie Michael Brill, Geschäftsführer von D.Live.

 

 

ZAKK 3

v.l.n.r.: Norbert D. Hüsson (MIT-Bezirks- und Kreisvorsitzender), Prof. Dieter Falk, Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld (MIT-Kreisvorstandsmitglied)
Foto: Missagh Ghasemi

 

Schnell entspann sich eine lebhafte Diskussion darüber, welche Faktoren für den unternehmerischen und künstlerischen Erfolg wichtig seien. Unter der umsichtigen Leitung von Antenne Düsseldorf-Chefredakteur Christian Zeelen herrschte Einigkeit auf dem Podium, dass Düsseldorf in allen Musiksparten viel zu bieten habe. Gleichwohl müsse die Vernetzung stärker gefördert werden, empfahl Ina Schulz. Und „Heros“ wie Ed Sheeran bräuchte es nach Meinung von Michael Brill, um Zugkraft zu entwickeln und Düsseldorf auf der nationalen Landkarte als Top-Standort für Großevents zu pushen. Die MIT hatte die Veranstaltung mit Bedacht in das Programm des „Pop Days“ integriert, welcher der lebendigen, jungen und bunten Pop-Musikszene der Stadt dient. Mehr Probenräume und Auftrittsmöglichkeiten wünschte sich Dieter Falk für seine Studenten, die allerdings Lars Terlinden von der Stadt ihm nicht versprechen konnte. Er verwies auf kreative Zwischennutzungen, wie es die Beispiele Boui Boui oder Post Post gezeigt hätten. „Wir machen diese Veranstaltung als MIT, um den Unternehmern und mittelständischen Musikbetrieben der Musikwirtschaft eine starke Lobby zu geben“, resümierte Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld, Kreisvorstandsmitglied der MIT und selbst mittelständischer Unternehmer und folgert: „Düsseldorf profitiert in seiner Außenwirkung und seinem Lebensgefühl als Kulturstadt so stark von der Musik, dass wir deren Akteure unbedingt unterstützen wollen, um ihnen bestmögliche Arbeitsbedingungen und Entfaltungsmöglichkeiten zu verschaffen.“

 

Pressestimmen:

Rheinische Post vom 14. Mai 2018

WZ vom 13. Mai 2018

Lokalkompass vom 15. Mai 2018

 

26. Oktober 2018

 

Die MIT Düsseldorf besuchte das Andreas Quartier und die Teilnehmer_innen erfuhren interessante Hintergrund-Informationen.
Die Veranstaltung fand mit dem Stadtbezirk1 der CDU statt und war voll ausgebucht.

Ende 2017 war der Luxus-Wohnkomplex mit Hotel und Gastronomie-Angeboten im ehemaligen Amts- und Landgericht an der Mühlenstraße eröffnet worden. Der Neubau des Quartiers lag in den Händen des Düsseldorfer Büro SOP-Architekten.

 

IMG 0312.1280x960.219.8K 
 
   
 IMG 0314.1280x960.199.9K  
   
 Andreas Quartier 2018-3  
   

6. Juli 2018

MIT BASF.1280x760.172.0K 

v.l. Missagh Ghasemi, Dr. Thomas Köster, Norbert Hüsson, Andreas Ehlert, Thomas Gerdes (Foto: Stefan Golißa)

 

Die MIT-Düsseldorf besuchte am Freitag, den 6. Juli die Firma BASF in Düsseldorf Holthausen, um sich zum einen über deren Produktpalette, sowie über deren Standortanliegen zu informieren. In der anschließenden Vorstandssitzung wurde dann Norbert Hüsson als Spitzenkandidat für die Nominierung zum Europaabgeordneten ins Rennen geschickt.

Weiterlesen ...

   IMG 7717.1280x988.94.9K

 Foto: Norbert Opfermann

Dr. Matthias Höschel (r.) hatte am 4. Juli zum fünften „Forum für Europa – Vision und Wirklichkeit“ in Düsseldorf Rainer Wendt, den Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, eingeladen. Rainer Wendt stellte seine Ausführungen unter das hochaktuelle Motto „Grenzenlose Gefahren – Kriminalität und Terror bekämpfen“. Der gebürtige Duisburger steht seit 2007 an der Spitze der Deutschen Polizeigewerkschaft im Deutschen Beamtenbund sowie Mitglied von CDU und CSU. Die rund 60 Gäste im Maxhaus erlebten einen spannenden und informativen Abend.

Weiterlesen ...
Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Presse

banner_1251115659_banner_ldv12_klein175

Aktuelle Mitteilungen der CDU Deutschlands